Es gibt kein schlechtes Wetter, wenn man passend gekleidet ist. Das nahm sich Joanna in ihrem Schottland Urlaub zu Herzen und entdeckte ihre Liebe zu feinster Merinowolle. Wenn es kälter wird, zählt jede Kleidungsschicht. Ganz besonders die erste, die unserem Körper am nächsten kommt. Im Winter grandios: thermo- und atmungsaktive Materialien, die dem Körper helfen auf die Temperaturen zu reagieren, dich wärmen, wenn du draußen unterwegs bist und dich kühlen, wenn du nach Hause kommst, das Büro oder eine Bar betrittst. Nichts ist besser als natürliche Merino-Wolle. Die Schafe können ausgezeichnet mit extremen Temperaturen, Hitze wie Kälte. Und genau diesen Vorteil bietet Wolle.

Als ultrafeine Merinowolle wird das weichste Garn bezeichnet, ein einziger Faden hat weniger als 18,5 Mikrometer – viel dünner und flexibler als ein menschliches Haar. Deswegen fühlt es sich so unglaublich zart – wie Seide – auf der Haut an und ist extrem widerstandsfähig gegen Pilling.

Die ultrafeine Merinowolle (150 g/m2) kommt aus Südafrika und wird mulesing-free produziert. Mulesierung ist das sehr schmerzhafte Entfernen der Haut rund um den Schwanz von Schafen und das ohne Betäubung, um die Tiere vor Fliegenbefall zu schützen. Das Garn wird in der innovativen Lenzing AG in Österreich hergestellt.

Die Bodies sind super pflegeleicht. Du kannst sie in der Maschine bei 30 Grad waschen, sie trocknen sehr schnell. Merino hat antibakterielle Eigenschaften, nimmt keine Gerüche auf und ist unglaublich langlebig (hält sieben mal so lange wie Baumwolle). Damit wirst du ganz lange viel Freude haben!

Joanna arbeitet nur mit Lieferanten, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben. Genäht wird bei ihr ums Eck, in einer kleinen Stadt in der Nähe von Lodz, Polen. Das Ziel ist es komplett plastikfrei zu arbeiten, mit Materialien, die biologisch abbaubar sind oder leicht zu recyceln.

Und hab ich schon erwähnt, dass die Bodies wunderschön sind? Und unglaublich gut geschnitten und verarbeitet sind, sodass nichts zwickt und frau sich einfach wunderbar wohl fühlt?

Alles begann mit einem wunderbaren Vintage-Fund am Londoner Spitalfields Markt: Alexandra fiel eine Herren-Chemise aus dem 19ten Jahrhundert in die Arme. Der klassische und gleichzeitig lässige Schnitt in hochwertigster Baumwolle in blauem Oxford Stripe ist nun das Signature Piece von The Sleep Shirt. (mehr …)

Faire Sportswear aus recycelten Fischernetzen. Vom 28.10. bis 02.11. ist MARGARET AND HERMIONE in der Herrengasse bei uns zu Gast . Am Mittwoch (31.10) haben wir bis 21:00 für dich geöffnet. Komm vorbei und gewinne eine Leggings.

Strumpfis mit perfekter Passform, die lange halten und durch und durch umweltfreundlich hergestellt werden? Ja! Katrine und Frederik Lawinsky sorgen mit ihrem Dänischen Label Dear Denier für gut gelaunte Beine: (mehr …)

avant-garde Lingerie aus Belgien: Murielle Victorine Scherre fand “moderne” Wäsche – und wie diese in den Medien präsentiert wird – schlicht weg unheimlich, weibliche Rollenvorbilder uninteressant und nicht mehr zeitgemäß. Inspiriert durch die Frauen in ihrer Umgebung, intelligente und neugierige Frauen mit (mehr …)

in disco green, tan, burnt sand und hot orange begeistert die aktuelle Yasmine Eslami Swimwear-Kollektion. Inspiriert von den 70er Jahren liegt der Schwerpunkt auf grandiosen Schnitten und Farben. (mehr …)

Feinste Baumwoll-Wäsche mit bestem bügellosem Support bis E-Cup! Jo Rossells Idee von guter Wäsche: ohne Bügel, in zeitgemäßen Design und aus rein natürlichen Stoffen: (mehr …)

Der feinste und weichste Baumwoll-Jersey in den schönsten Farben für den Frühling: rosa und grün! Und auch nur Yasmine Eslami schafft es, Baumwolle so sexy zu verarbeiten – das schöne Cross-Over wirkt zart und gibt guten Halt.